12.jpg

13.11.2018 - Verkehrsunfall

Am Dienstagabend kurz nach 19 Uhr kam es auf der B 32 zwischen Ennetach und Scheer zu einer folgenreichen Frontalkollision zweier Pkws.

Durch den Zusammenstoß wurde ein Fahrzeug von der Fahrbahn geschleudert und blieb auf der Fahrerseite auf einem Radweg unterhalb der Bundesstraße liegen. 

Aufgrund der Meldung, dass Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren, rückten die Feuerwehren aus Scheer und Mengen nebst einem Großaufgebot des Rettungsdienstes mit drei Rettungswagen, zwei Notärzten und der Polizei zum Einsatzort aus. 

Vor Ort erwartete die Helfer ein großes Trümmerfeld und zwei total zerstörte Fahrzeuge. Glücklicherweise waren die insgesamt vier Verletzten, darunter ein Kleinkind nicht eingeklemmt.  Die Feuerwehren unterstützten bei der Versorgung der Schwerverletzten und stellten auch den Brandschutz sicher, da ein Pkw zunächst aus dem zerstörten Motorraum rauchte. Die Bundesstraße war während des Einsatzes 3 Stunden komplett  gesperrt.

Bilder: